Generationenforum trifft sich in Amberg

Veröffentlicht am 27.04.2018 in Arbeitsgemeinschaften

Die Teilnehmer des Frühstück um Lukas Stollner, Lisa Hartinger und Wolfgang Fesich tauschten sich über viele Themen aus.

Wie im vergangen Jahr trafen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Jusos und 60plus nach Ostern im Rahmen des Generationenforums im SPD Büro in Amberg zu einem gemeinsamen Frühstück. Das inzwischen zur Tradition gewordene Frühstück dient den Austausch zwischen den Arbeitsgemeinschaften um über tagesaktuelle Ereignisse und Entwicklungen untereinander und mit den Mandatsträgerinnen sich auszutauschen. Zu dem Frühstück luden der Juso Kreisverband Amberg-Sulzbach um Lukas Stollner und Lisa Hartingner und der Juso Unterbezirksvorstand um Jonas Lay ihre Schwesterarbeitsgemeinschaft 60plus mit dem Unterbezirksvorstand um Wolfgang Fesich und Rosemarie Hentschel sowie der AG60plus Vorsitzenden von Amberg Sonja Höcherl.

Neben den über 30 Gästen der Arbeitsgemeinschaften konnte Lukas Stollner und Wolfgang Fesich auch dieses Jahr die Stellv. Landrätin und Bürgermeister des Birglandes Brigitte Bachmann, den SPD Stadtverbandsvorsitzenden von Amberg Martin Seibert und als Vertreter der Kreistagsfraktion Michael Rischke als Gäste begrüßen. Neben der tagesaktuellen Bundespolitik, angefangen beim Thema Asyl und Migration und der Scheindebatte in der CSU, bis hin zur Leih- und Zeitarbeitgesetzgebung sowie der aktuellen Debatte über „Hartz IV“ und den verwerflichen Äußerungen den neuen CDU Bundesgesundheitsminister wurden einige Bundesthemen die in der Koalition anstehen heiß diskutiert.

Zu den Vorstandswahlen der Kreis SPD konnte Juso Kreisvorsitzender Lukas Stollner erfreuliche Zahlen vermelden, da mit Noah Pawlica, Philipp Rösel, Isabell Bergmann, Lisa Hartinger, Fabian Dietl, Daniel Hutzler und ihm selbst, jetzt 7 Jusos im SPD Kreisvorstand vertreten seien, was die gute Vernetzung und Zusammenarbeit der Jusos in den Ortsvereinen wiederspiegelt. „Die Erneuerung die aktuell in vielen Talk-Shows beschworen wird, setzten wir hier vor Ort bereits mit vielen neuen jungen Köpfen und Ideen Schritt für Schritt geschlossen um und stellen die SPD zukunftsfest auf.“, fasste Julia Birner die Zusammensetzung des Gremiums um SPD Kreisvorsitzenden Uwe Bergmann zusammen.

Anlässlich des doch deutlichen Votum für die GroKo ging Lukas Pürner auf den fairen innerparteilichen Diskurs der letzten Wochen ein, der viele Ortsvereine aktiviert habe und den politischen Streit über Inhalte in unserer Partei wieder neu belebt hat, wobei viele SPD Inhalte, wie die Bürgerversicherung, die Befristungsregelungen, der Zustand der Pflegeheime und die Grundrente, deutlich mehr Diskutiert wurden und in der Öffentlichkeit transportiert wurden als während des Wahlkampfes. Marie Birner merkte jedoch an, dass die Arbeitsgemeinschaften in der SPD nicht an Kritik sparen werden, wenn „die CSU versuchen wird ihre rückwärtsgewandte und Arbeitnehmerfeindliche Politik mit Hilfe der Koalition mehrheitsfähig zu machen.“

Abschließend blickten die Jusos und 60plus noch auf den Anstehenden Landtagswahlkampf mit Landtagskandidat Uwe Bergmann und Spitzenkandidatin Natascha Kohnen, die man aus Überzeugung und mit viel Einsatz unterstützen werde, da man endlich die verschleppten Probleme von heute im Bildungsbereich, in der öffentlichen Daseinsfürsorge und am Wohnungsmarkt angehen und auch die zukünftige Entwicklung im Blick haben müsse.

Das Grundrecht auf Wohnen, ein Verbot von Spekulationen mit Grundstücken, die Entwicklung des ländlichen Raumes aktiv fördern bis zur Aufrechterhaltung und Aufwertung der öffentlichen Infrastruktur, von schaffen von mehr Polizeistellen bis zum Erhalt der Schwimmbäder und Grundschulen, gibt es für die kommende Landesregierung einiges zu tun. „Man könnte nach den Worten des neuen Ministerpräsidenten direkt meinen, dass die CSU seit 60 Jahren in der Opposition war und nicht regiert hat.“, merkte der Juso Kreisvorsitzende Stollner noch an.

Statt Homestorys über den Ministerpräsidenten, seinen Hund und seine besten Freunde sollte die Debatte jetzt wieder auf die wichtigen Punkte liegen, wie zum Beispiel, dass man die Arbeitswelt der Zukunft arbeitnehmerfreundlich gestalten will.

Als letzten Punkt teilte Stollner noch die bereits anstehenden Termine wie das Sommercamp 9. bis 14. Juli in Spanien, das wieder von der Europäischen sozialdemokratischen Parteifamilie organisiert wird und den länderübergreifenden Austausch festigen soll mit. Am 12. Mai findet ein Sozial-Media-Seminar der Jusos Oberpfalz in Amberg statt und das nächste Treffen des Generationenforums ist am 11. Mai in Kastl.

 
 

Logo Fb Tuesday, March 25, 2014

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

05.10.2018 - 07.10.2018 Marx III, Marx und die Krisen

09.11.2018 - 11.11.2018 Let´s talk about sex, Klappe die Dritte

09.11.2018 - 11.11.2018 101 Jahre Oktoberrevolution

Alle Termine

Unser Unterbezirk Amberg

Unterbezirk Amberg

MdL Reinhold Strobl

Strobl Reinhold Portrait 13x18 200

Landtagskandidaten

Uwe Bergmann für Amberg-Sulzbach

Porträtfoto von Uwe Bergmann

 

 Andre Madeisky für Neumarkt

MdEP Ismail Ertug

MdB Marianne Schieder


 


MdB Uli Grötsch

Uli Grötsch, SPD, MdB. Bundestagsabgeordneter, Abgeordneter

Zufallsfoto

Besucher:56481
Heute:29
Online:1

Endstation Rechts. Bayern - das Informationsportal über Neonazis und Rechtsextremismus in Bayern.

Mitglied werden. Das unterschreib ich!